Umbau KiTa und Gemeindehaus der Thomasgemeinde

 

Das Gemeindezentrum und die Kirche der evangelischen Thomasgemeinde wurde in den 1960er Jahren vom Architekten Fritz Brand entworfen. Kirche, Gemeindehaus und zweigeschossige KiTa sind räumlich miteinander verbunden. Die Vielzahl der Geschossebenen wiesen Hindernisse in der Nutzung auf. Die Gruppenräume des Kindergartens und die Küche waren für die heutigen Ansprüche zu klein und bedurften einer Erweiterung. Zudem war eine barrierefreie Erschließung wegen der unterschiedlichen Geschossebenen nicht gewährleistet.

Das Raumprogramm der KiTa wurde komplett im Bestand geplant und auf Kosten der Gemeindefläche erweitert. Der Gemeindesaal wurde im Gegenzug verkleinert, die Bühne abgebrochen und an ihrer Stelle der neue Haupteingang für den Gemeindesaal realisiert. Der ehemalige Haupteingang mit den Sanitärräumen wurde der Kita zugeschlagen, die hier eine großzügige Koch-Küche erhält.
Ein Kern des Entwurfs ist der Neubau einer zentralen, offenen Treppenanlage und eines Aufzugs für die Kita, die fünf Ebenen miteinander verknüpft. Mehrere alte Treppen konnten so abgebrochen werden und eine geradlinigere Erschließung realisiert werden.
Die Backsteinfassade bleibt bis auf wenige Änderungen im Bestand erhalten und die Dachfläche wurde lediglich im rückwärtigen Bereich durch die Vergrößerung einer Gaube als Austritt zur Fluchttreppe verändert. Sichtbarste Änderung im Äußeren ist die Verlegung des Gemeindeeinganges auf die Westseite des Saals in Richtung Kirche und die Verkleinerung der vorhandenen Maueröffnung für die Anlieferung der Kita-Küche.

Bauherrin:
Bremische Evangelische Kirche
Franziuseck 2-4
28199 Bremen

Standort:
Soester Straße 42c
28277 Bremen

Bauzeit:     09.2016 – 05.2018 in 2 Bauabschnitten
Volumen:  BGF 1.520 m²
Kosten:      € 1.200.000

Projektarchitekten:
Marcus Knigge
Alexander Schellenberg

Fotos:
Bernd Kusber