Sanierung zweier Jugendstilvillen

 

Das denkmalgeschütze Ensemble zweier benachbarter Jugendstilvillen wurde nach langjähriger Büronutzung zu einem Mehrfamilienhaus umgenutzt. Nach einer zeitgemäßen Modernisierung und energetischer Optimierung entstanden 10 verschieden große Wohnungen mit differenzierter Gestaltung unter Beibehaltung vieler Details.

Die Treppenhäuser wurden erhalten und Aufzüge eingebaut. Die denkmalrelevanten Fenster wurden aufgearbeitet und erhielten eine Isolierverglasung.
Die Dachböden wurden ausgebaut und werden als offene Galerie bzw. Maisonettewohnung genutzt. Drei von der rückwärtigen Fassade abgehängte Balkone wurden angebaut und Flachdachbereiche zu Dachterrassen umgebaut.

 

Fotos:
h|k